Bauzinsen sichern

Bauzinsen sichern

Bauzinsen sichern 1618 1080 Mayflower Capital

PROLONGATION UND FORWARD-DARLEHEN ALS PLANUNGSSICHERHEIT

Nach der Talfahrt der Bauzinsen durch die Corona-Krise prognostiziert die Mehrzahl der Finanzierungsspezialisten aktuell einen leichten Anstieg der Darlehenszinsen für Immobilienkredite in der näheren Zukunft. Deshalb ist es für diejenigen Immobilieneigentümer, deren Zinsbindungsfrist ihres Darlehens (in Kürze) abläuft, genau die richtige Zeit, um über eine Umfinanzierung oder ein Forward-Darlehen nachzudenken, damit für die Zukunft sichere Pläne aufgestellt werden können.
 
Prolongation oder Umschuldung?
 
Sofern die Restschuld eines Darlehens noch nicht komplett beglichen ist und das Ende der Zinsbindung bevorsteht, versendet die kreditgebende Bank spätestens drei Monate vor Ablauf der Zinsbindung sogenannte Prolongationsangebote an ihre Kunden: Die Prolongation bezeichnet einen Anschlusskredit bei dem derzeitigen Darlehensgeber mit einem neuen, an den aktuellen Marktzins angepassten Zinssatz und einer neuen Laufzeit. Wer eine Baufinanzierung abschließt, kann sich so durch eine lange Zinsbindung vor einem eventuell wieder höheren Zinsniveau in der Zukunft schützen. Die Vorteile einer Vertragsverlängerung sind dabei unter anderem der unkomplizierte Vorgang sowie der Erhalt der gewohnten Ansprechpartner und Abläufe. Somit erwirkt eine Unterschrift eine Verlängerung des Darlehens mit neuen Konditionen.
 
Allerdings spekulieren viele Banken bei dem Prolongationsangebot auf die Bequemlichkeit ihrer Kunden und bieten nicht unbedingt den besten Zins an. In diesem Fall kann auch eine Umschuldung auf einen neuen Darlehensgeber sinnvoll sein, um attraktivere Vertragsbedingungen auszuhandeln. Daher sollten Bankkunden ein Prolongationsangebot immer mit Finanzierungsangeboten anderer Banken vergleichen.
 
Forward-Darlehen
 
Wie sieht es bei Verbrauchern aus, deren Baukredit noch einige Monate oder Jahre läuft? Auch für diese lohnt es sich, sich bereits jetzt Gedanken um eine frühzeitige Umfinanzierung zu machen. Denn ein „Abwarten auf bessere Zeiten“ ist bei Betrachtung der Zinsentwicklung in den letzten 12 Monaten eher unratsam: Die Zinssätze für Darlehenskredite bewegen sich seit ungefähr einem Jahr in einem Korridor seitwärts – bis auf leichte Auf- und Abwärtsschwankungen haben sich die Zinsen auf einem gleichbleibenden Niveau eingependelt. Eine baldige Entwicklung hin zu einem stark niedrigeren Zinssatz als dem jetzigen ist kaum zu erwarten. Und: Wer weiß, wie die Zinsen in zwei oder drei Jahren aussehen? Läuft die Zinsbindung also noch 12 bis 36 Monate, sollten Darlehensnehmer jetzt gute Sollzinsen für später mit einem Forward-Darlehen einfach „reservieren“: Die Zinsen für eine bereits bestehende Finanzierung sind damit für bis zu vier Jahre im Voraus gesichert.
 
Die Mayflower Capital berät und unterstützt Sie ganz unkompliziert dabei, ein angemessenes Prolongationsangebot oder ein Forward-Darlehen mit Ihrer Bank auszuhandeln und begleitet Sie als starker Ansprechpartner während der folgenden Laufzeit. Melden Sie sich einfach per Mail oder telefonisch bei Ihrem/er persönlichen Berater/in!

Bauzinsen sichern